• Private Krankenversicherung (PKV) im Überblick

    Private Krankenversicherung GesundheitVARIO

    Freiheit lieben – Sich verlassen können

    Mit einer Privaten Krankenvollversicherung, die mir
    jederzeit den Rücken stärkt.

Sie sind hier: Start /Krankenversicherung /Private Krankenversicherung

Die Vorteile unserer privaten Krankenversicherung im Überblick

  • Individueller Versicherungsschutz: Durch flexible Bausteinkombination und Aufstockungsoptionen
  • Beiträge zurück: Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit
  • Moderne Medizin und Behandlungsmethoden: Wir zahlen auch die neuesten Behandlungsmethoden
  • Gesundheitsbudget: Wir unterstützen Sie mit bis zu 300 € pro Kalenderjahr.

Beratungshotline

(06 81) 8 44-70 00
(Montag - Freitag: 8 - 19 Uhr)

service@ukv.de

Private Krankenversicherung für Arbeitnehmer

PKV für Arbeitnehmer

 

Als Privatpatient sind Sie bei uns mehr als nur bestens versichert. Neben unkomplizierten Lösungen schaffen wir Ihnen zusätzlich ein Netz von Services, das Ihnen an guten Tagen das schöne Gefühl gibt, alles im Griff zu haben ‒ und Sie dann auffängt, wenn Sie es einmal brauchen sollten. Wenden Sie sich an uns, wann immer Sie Hilfe in Gesundheitsfragen benötigen. Wir sind an Ihrer Seite: damit Sie stark durch's Leben gehen können.

Private Krankenversicherung für Selbstständige

Private Krankenversicherung für Selbstständige


Wir richten uns ganz nach Ihrer aktuellen Lebenssituation: Unser Kernschutz sowie modulare Bausteine geben Ihnen das gute Gefühl, jederzeit auf alles reagieren zu können. Darüber hinaus sind wir nicht nur im Krankheitsfall für Sie da, sondern stehen Ihnen jederzeit zur Seite, um Sie in einem gesunden Lebensstil zu unterstützen. Ergreifen Sie Gelegenheiten, wenn sie sich bieten ‒ ohne sich eingeschränkt zu fühlen.

Private Krankenversicherung für Freiberufler

Private Krankenversicherung für Freiberufler


Als Privatpatient schöpfen Sie Ihre Möglichkeiten voll aus und profitieren von den neuesten medizinischen Erkenntnissen und Methoden: Wäre es nicht schön zu wissen, dass die Spezialisten Ihres Vertrauens Sie nur auf die bestmögliche Art und Weise behandeln? Gewissheit zu haben, dass Ihre Gesundheit so gut abgesichert ist, wie sie es nur sein kann? Denn eins steht fest: Ihre Gesundheit ist Ihr wertvollstes Gut.

Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter

Für Beamte und Beamtenanwärter bieten wir gesonderte Tarife zur optimalen Ergänzung der Beihilfe an. Mit dem Beihilfe-Rechner können Sie Ihren persönlichen Beitrag berechnen.

Die UKV – Stark für mich

Die Private Krankenversicherung ‒ eine gute Entscheidung

Das deutsche Gesundheitssystem ruht auf zwei Säulen: der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Privaten Krankenversicherung (PKV). Beide Systeme tragen dazu bei, dass wir heute eines der besten Gesundheitssysteme weltweit haben. Das gilt natürlich auch für Versicherte einer gesetzlichen Krankenkasse.
Doch die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind begrenzt. Nicht umsonst schließen viele gesetzlich Versicherte für bestimmte Leistungen private Zusatzversicherungen ab. Wer kann, sollte also prüfen, ob der Wechsel in eine private Krankenvollversicherung möglich und sinnvoll ist – das gilt besonders für Selbstständige, Freiberufler und gutverdienende Angestellte.
Unabhängig von der Höhe des Arbeitseinkommens können sich Selbstständige alle Vorteile der PKV sichern. Sie ist durch niedrige Beiträge und flexible Tarifgestaltung bei vergleichbaren Leistungen oft günstiger als eine gesetzliche Krankenversicherung. Und wenn sich Ihre Lebensumstände ändern können Sie Ihren Versicherungsschutz bei uns flexibel anpassen.
Auch Freiberufler können die Art ihrer Krankenversicherung wählen – ganz egal, ob sie selbstständig oder angestellt arbeiten. Angehörige der freien Berufe, beispielsweise Ärzte, Steuerberater oder Architekten, können sich also freiwillig gesetzlich versichern oder sich als Privatpatient die Vorteile eines umfassenden und flexiblen Versicherungsschutzes sichern.
Arbeitnehmer können sich dagegen nur mit einem höheren Einkommen für eine private Krankenversicherung entscheiden: Der Wechsel ist möglich, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
  •         Das Bruttojahresentgelt liegt über der Versicherungspflichtgrenze (2020: 62.550 Euro)
  •         Sie werden von Ihrer Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als freiwilliges Mitglied geführt
  •         Sie haben keine schweren Vorerkrankungen, die gegen eine Aufnahme in die PKV sprechen

Einfach mehr für Ihren Beitrag

Infografik: Beitrag zur Krankenversicherung

* Quelle: IGES-Studie 2017 – Beitragsanpassungen bis einschl. 2019 eingerechnet, ** Mit Durchschnitts­beitragssatz an der Bemessungsgrenze 2019.

Bei der Privaten Krankenversicherung haben Sie das Sagen ‒ das gilt auch für den Beitrag. Der hängt vor allem vom Umfang Ihrer versicherten Leistungen ab.

Stellen Sie ein Paket zusammen, das perfekt zu Ihnen passt. Grundsätzlich profitieren Sie als Privatversicherter von einem umfassenden Schutz, der mehr Leistungen bietet als die Gesetzliche Krankenversicherung.

Fragen & Antworten zur Privaten Krankenversicherung

Wie berechnen sich die Beiträge?
  • Der Beitrag einer Privaten Krankenversicherung orientiert sich am Alter und am Gesundheitszustand der versicherten Person beim Vertragsabschluss sowie am gewählten Tarif (Leistungsumfang). Nachträglich eintretende Erkrankungen und Unfälle sind ohne Mehrbeitrag mitversichert.

    Auch private Krankenversicherungen müssen bei steigenden Gesundheitskosten das Gleichgewicht zwischen Leistungsausgaben und Beitragsausgaben halten. Deshalb kann es im Laufe der Zeit zu Beitragsanpassungen kommen. Im Gegenzug sind Leistungskürzungen ausgeschlossen und der Versicherungsschutz ein Leben lang garantiert. Bei Bedarf können Sie mit GesundheitVARIO Ihre Leistungen anpassen oder notfalls einen Sozialtarif in Anspruch nehmen.

    Der Beitrag einer Privaten Krankenversicherung orientiert sich am Alter und am Gesundheitszustand der versicherten Person beim Vertragsabschluss sowie am gewählten Tarif (Leistungsumfang). Nachträglich eintretende Erkrankungen und Unfälle sind ohne Mehrbeitrag mitversichert.

    Auch private Krankenversicherungen müssen bei steigenden Gesundheitskosten das Gleichgewicht zwischen Leistungsausgaben und Beitragsausgaben halten. Deshalb kann es im Laufe der Zeit zu Beitragsanpassungen kommen. Im Gegenzug sind Leistungskürzungen ausgeschlossen und der Versicherungsschutz ein Leben lang garantiert. Bei Bedarf können Sie mit GesundheitVARIO Ihre Leistungen anpassen oder notfalls einen Sozialtarif in Anspruch nehmen.

Wie finanziert sich eine private Krankenversicherung?
  • Die Private Krankenversicherung (PKV) stützt sich auf ein Kapitaldeckungsverfahren. Die Beiträge der Versichertengemeinschaft werden für jeden Jahrgang kalkuliert. Nach dem Äquivalenzprinzip decken sie sich mit den vertraglichen Leistungen über die gesamte Versicherungsdauer ‒ so finanziert jeder Jahrgang seinen Leistungsbedarf selbst.

    Da die Krankheitskosten mit zunehmendem Alter steigen, müssen die Beiträge zunächst höher als die kalkulierten Kosten sein. Die Differenz wird verzinslich angesammelt und für den späteren Bedarf im Alter zurückgestellt (Alterungsrückstellung).

    Die Private Krankenversicherung (PKV) stützt sich auf ein Kapitaldeckungsverfahren. Die Beiträge der Versichertengemeinschaft werden für jeden Jahrgang kalkuliert. Nach dem Äquivalenzprinzip decken sie sich mit den vertraglichen Leistungen über die gesamte Versicherungsdauer ‒ so finanziert jeder Jahrgang seinen Leistungsbedarf selbst.

    Da die Krankheitskosten mit zunehmendem Alter steigen, müssen die Beiträge zunächst höher als die kalkulierten Kosten sein. Die Differenz wird verzinslich angesammelt und für den späteren Bedarf im Alter zurückgestellt (Alterungsrückstellung).

Wer legt die Versicherungsleistungen fest?
  • In der Privaten Krankenversicherung (PKV) hängt der Leistungsumfang vom jeweils gewählten Tarif ab. Weder der Gesetzgeber noch der private Krankenversicherer als Ihr Vertragspartner können durch Leistungskürzungen nach Vertragsschluss gegen Ihre Interessen als Versicherungsnehmer handeln.

    In der Privaten Krankenversicherung (PKV) hängt der Leistungsumfang vom jeweils gewählten Tarif ab. Weder der Gesetzgeber noch der private Krankenversicherer als Ihr Vertragspartner können durch Leistungskürzungen nach Vertragsschluss gegen Ihre Interessen als Versicherungsnehmer handeln.

Bin ich auch im Alter abgesichert?
  • Die Private Krankenversicherung (PKV) enthält für Ihre Absicherung im Alter folgende Maßnahmen:

    • Im Beitrag einkalkulierte Alterungsrückstellung
    • Zusatzrückstellung aus der Überschussverwendung (seit 1992)
    • Gesetzlicher Zusatzbeitrag in Höhe von zehn Prozent (seit 2000)

    Ergänzend zu diesen gesetzlich vorgegebenen Maßnahmen enthält die PKV arbeitgeberzuschussfähige Angebote für eine zusätzliche und flexible Beitragsentlastung im Alter.

    Die Private Krankenversicherung (PKV) enthält für Ihre Absicherung im Alter folgende Maßnahmen:

    • Im Beitrag einkalkulierte Alterungsrückstellung
    • Zusatzrückstellung aus der Überschussverwendung (seit 1992)
    • Gesetzlicher Zusatzbeitrag in Höhe von zehn Prozent (seit 2000)

    Ergänzend zu diesen gesetzlich vorgegebenen Maßnahmen enthält die PKV arbeitgeberzuschussfähige Angebote für eine zusätzliche und flexible Beitragsentlastung im Alter.