• Deutscher Pflegeinnovationspreis  - Stadt, Land, Quartier – wie gutes Altern zuhause gelingt

    Deutscher Pflegeinnovationspreis

    „Stadt, Land, Quartier – wie gutes Altern zuhause gelingt“

    „Deutscher Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe 2022“ zum Thema „Altwerden im Quartier“

Fehlermeldungen

JETZT BEWERBEN: „Stadt, Land, Quartier – wie gutes Altern zuhause gelingt“

Bewerbungsvoraussetzungen

A     Ermittlung und Aufbau bedarfsorientierter Maßnahmen. Diese können folgende Bausteine umfassen:
  • Ortsnahe Versorgungs- und Pflegestruktur (Koordination und Vermittlung von Alltagshilfen, qualifizierter häuslicher Betreuung und Versorgung, Vorhalten von Pflegeleistungen, Einbeziehen eines Pflegestützpunkts, Vermittlung und Aufbau von Betreuungs- und Entlastungsangeboten)
  • Beratung (Beratung zum Älterwerden und zu Pflegebedürftigkeit)
  • Soziale Teilhabe und Vernetzung (bürgerschaftliches Engagement, Nachbarschaftstreff, Aufbau und Entwicklung bedarfsorientierter Angebote, Vernetzung von Einrichtungen und Diensten)
  • Bedarfsgerechtes Wohnen (seniorengerechtes Wohnen, ergänzende Wohnalternativen wie z. B. ambulant betreute WG oder Pflege-WG auf Zeit)
B     Der lokale Bedarf muss zuvor unter Bürgerbeteiligung ermittelt worden sein und nachgewiesen werden (z. B. durch die Ergebnisse einer Sozialraumanalyse, einer Umfrage oder eines Bürger-Workshops).
C  Das angemeldete Projekt muss bereits eine gewisse Praxistauglichkeit aufweisen. Es darf nicht nur aus einem rein theoretischen Konzept bestehen.
D Das Projekt sollte eine digitale Anwendung oder das Schulen digitaler Kompetenzen bereits einsetzen oder konkret vorbereiten. Digitale Technik kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, u. a. um die (digitale) Teilhabe älterer Menschen zu erleichtern, transparente Information zum Projekt zu stärken, die Kommunikation nach innen und außen zu fördern und / oder die Zusammenarbeit der haupt- und ehrenamtlichen Akteure zu optimieren.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Mitarbeiter und Projektverantwortliche relevanter Projekte, die die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllen. Unabhängige Personen, die ihnen bekannte Projekte für bewerbungsrelevant halten, können Vorschläge einreichen. Wird ein Projekt durch eine dritte Person für die Ausschreibung vorgeschlagen, wird das vorgeschlagene Projekt informiert.

Bis wann kann ich mich bewerben oder einen Vorschlag einreichen?

Eine Bewerbung ist bis zum 15.03.2022 online möglich.

Wie geht es nach einer Bewerbung weiter?

Bewerbungen, die alle Teilnahmebedingungen erfüllen, werden gebeten, weiteres Material (Steckbrief, Projektvorstellung) einzureichen.

Wie werden die Projekte bewertet?

Die achtköpfige, hochkarätige Experten­jury bewertet herausragende Quartiers­projekte nach einem festgelegten Kriterien­katalog mit folgenden Haupt­kriterien: 
  • Innovations­kraft (u. a. Neuartigkeit, kreative Aus­gestaltung)
  • Relevanz (u. a. Vorreiterrolle, Nach­ahmbarkeit)
  • Zukunfts­fähigkeit (u. a. Ausbau­fähigkeit, Dynamik)
  • Zielgruppe (u. a. gesellschaftlicher Aspekt)
  • Nutzen der digitalen Lösung
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung oder Ihren Vorschlag.

Ich bewerbe mich als Projekt

Angaben zum Projekt

Angaben zum Antragsteller

Bitte kürzen Sie Ihre Antwort auf maximal 500 Zeichen.
Bitte kürzen Sie Ihre Antwort auf maximal 500 Zeichen.

Datenschutzerklärung bei Eigenbewerbung

Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich gerne an das Projektbüro pflegepreis@ukv.de

Ich schlage ein Projekt vor

Angaben zum Projekt

Bitte kürzen Sie Ihre Antwort auf maximal 500 Zeichen.
Bitte kürzen Sie Ihre Antwort auf maximal 500 Zeichen.

Angaben zum Antragsteller

Informationen zum Bewerber/Bewerberdaten

Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich gerne an das Projektbüro unter pflegepreis@ukv.de

Teilnahmebedingungen

Hier  finden Sie die aktuellen Teil­nahme­bedingungen für Bewerber um den den Pflege­preis 2021 zum Download als PDF-Dokument.

Download