• Deutscher Pflegetag - Selbstbestimmt ist einfach!

    Deutscher Pflegeinnovationspreis

    Selbstbestimmt ist einfach!

    „Deutscher Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe“ zum Thema „Pflege im Quartier“.

Sie sind hier: Start /Service

Plötzlich Pflegefall: Eine Lebenssituation mit vielen Fragen. Wie bleibe ich selbstbestimmt? Wo lebe ich und werde gepflegt? Wie schütze ich meine Angehörigen vor der Belastung?

Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, wollen weiter am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Doch sie sorgen sich, dass dies nicht mehr gelingt. In Deutschland gibt es zahlreiche Projekte, die sich dieser Furcht annehmen und ein lebenswertes Umfeld schaffen.

Auf der Suche nach zukunftsweisenden Projekten
Das Thema Pflege ist und bleibt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und ist damit für uns eine Herzensangelegenheit. Mit dem „Deutschen Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe“ fördern wir zukunftsweisende Projekte in der Pflege. Die besonderen Ideen dahinter zeichnen wir mit 10.000 Euro aus und stellen diese vor. Somit können auch andere daraus Anregungen und Nutzen für die eigene Arbeit ziehen.  
Der Dachverband Deutscher Pflegerat e. V. verleiht jährlich im Rahmen des „Deutschen Pflegetages“ den renommierten „Deutschen Pflegepreis“. 2017 wurde die Auszeichnung um den „Deutschen Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe“ ergänzt. Der „Deutsche Pflegepreis“ wird insgesamt in sechs Kategorien verliehen.

JETZT BEWERBEN: Selbstbestimmt im Quartier - mittendrin statt außen vor!

Auch 2019 widmet sich der „Deutsche Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe“ der Thematik „Pflege im Quartier“.

Bewerben Sie sich jetzt, die Ausschreibung läuft bis 30.11.2018.

Weitere Infos finden Sie hier

JETZT BEWERBEN: Selbstbestimmt im Quartier - mittendrin statt außen vor!

Auch 2019 widmet sich der „Deutsche Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe“ der Thematik „Pflege im Quartier“.

Bewerben Sie sich jetzt, die Ausschreibung läuft bis 30.11.2018.

Weitere Infos finden Sie hier

Gewinner 2018: Gemeinsam in Steinheim - GeiSt

Scheckübergabe Pflegeinnovationspreis 2018 GEmeinsam in Steinheim
Strahlende Gewinner: Bei der Scheckübergabe des „Pflegeinnovationspreises“ nahm Brigitte Overnkamp stellvertretend für das Gewinnerprojekt GeiSt das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro entgegen. Im März 2019 kann sich wieder ein neues Projekt über die Förderung freuen.
Das „Projekt Gemeinsam in Steinheim - GeiSt “ startete 2014 als Initiative der Stadt Steinheim und des Alters-Instituts des Ev. Johanneswerks zur Bewältigung des demografischen Wandels in der Region. Der damalige Bürgermeister und der Rat der Stadt Steinheim standen voll hinter dem Projekt und auch der heutige Bürgermeister Carsten Torke unterstützt es weiterhin mit seiner Arbeit in der Johannesstiftung, eine Stiftung, die die Quartiersarbeit nach dem Projektende weiterführt. In der Kernstadt Steinheim baute das Ev. Johanneswerk mit Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege das „Helene-Schweitzer-Zentrum“ eine stationäre Einrichtung für 48 Bewohner sowie 28 barrierefreie Wohnungen für ältere und pflegebedürftige Menschen und ein Nachbarschaftszentrum.

Der Quartierstützpunkt mit seinen fachkundigen Mitarbeitern ist Anlaufstelle für die Steinheimer Bürger. Hier erhalten sie Beratung zum Thema Pflege und Unterstützung, beispielsweise wenn plötzlich der Pflegefall eintritt und die Angehörigen unter Zeitdruck praktische Hilfe und Beratung organisieren müssen. GeiSt stellt dazu mit dem „Notfallkoffer Pflege“ ein engmaschiges Netzwerk für schnelle und unbürokratische Hilfe zur Verfügung.

Herzstück des Projekts ist das Nachbarschaftszentrum mit seinen vielfältigen Angeboten. Gemeinsam mit Gemeinwesenarbeiterin Karola Schmidt entwickeln die Bürger neue Formen des Miteinanders. Kochen und Essen, handwerkliche Arbeiten, Kultur- und Sportangebote, sowie Beratungs- und Qualifizierungsangebote stehen schon auf der Tagesordnung. Zu bestimmten Schwerpunkten wie Betreuung, Mobilität, Qualifizierung, Jung mit Alt, Internet/Social Media und Kultur erarbeiten ehrenamtliche Interessengruppen weitere Angebote für die Steinheimer Bürger.
Projektleiterin GeiSt Ulrike Overkamp: „Der Pflegeinnovationspreis ist eine wunderbare Bestätigung für unser neuartiges Konzept und gleichzeitig Ansporn für die weitere Arbeit. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und werden das Preisgeld für unsere Bürgerstiftung verwenden.“
Lernen Sie das Projekt und seine Beteiligten jetzt in unserem Gesundheitsmagazin noch näher kennen.

Deutscher Pflegetag

Der Deutsche Pflegetag findet einmal jährlich in Berlin statt. Er ist die zentrale Veranstaltung für Pflege in Deutschland. Rund 8.000 Experten und Entscheider aus Pflege, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft treffen sich zum Gedankenaustausch und gestalten hier die Zukunft der Pflege.

Mehr zum Pflegetag

Deutscher Pflegetag

Der Deutsche Pflegetag findet einmal jährlich in Berlin statt. Er ist die zentrale Veranstaltung für Pflege in Deutschland. Rund 8.000 Experten und Entscheider aus Pflege, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft treffen sich zum Gedankenaustausch und gestalten hier die Zukunft der Pflege.

Mehr zum Pflegetag

Gewinner 2017: Quartier Galgenhalde in Ravensburg

Ein Großteil der Senioren möchte im eigenen Zuhause alt werden. Die Liebenau Lebenswert Alter und der Bau- und Sparverein eG machen dies möglich. Sie entwickelten 2007 das Quartiersprojekt Galgenhalde und leisten in diesem Segment Pionierarbeit. Eine selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung bis ins hohe Alter ist das Ziel. Barrierefreier Wohnraum und Angebote zur ambulanten Pflege bilden die Basis. Die Verantwortlichen setzen vor allem auf den Ausbau sozialer Netze, fördern Nachbarschaftshilfe und bürgerschaftliches Engagement. In der Galgenhalde gibt es unter anderem ein Mittwochscafé, eine Demenzgruppe und Seniorengymnastik; organisiert und umgesetzt von Ehrenamtlichen.
Quartiersmanager Harald Enderle freut sich über den Preis: „Wir werden das Geld gut einsetzen und weitere Angebote schaffen. Ein Beamer und eine Leinwand sind angedachte Investitionen. Für künftige Quartiersfeste können wir auch einen Pavillon und eine Biergarnitur gut gebrauchen.“
Lernen Sie das Quartier kennen. Ein Portrait über die Galgenhalde finden Sie in unserem Gesundheitsmagazin.
Quartiersmanager Harald Enderle mit Bewohnern der Galgenhalde
Quartiersmanager Harald Enderle (Mitte) mit Bewohnern der Galgenhalde