gesundheitsmagazin-ukv
gesundheitsmagazin-ukv
gesundheitsmagazin-ukv

03.11.2014

Gefährliche Schimmelpilzinfektionen

Die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun, einem altägyptischen König, war 1923 eine Sensation. Doch weil nach der Ausgrabung viele beteiligte Forscher starben, war bald vom „Fluch des Pharao“ die Rede.

Mittlerweile scheint das Rätsel aber gelöst: Offenbar befanden sich in dem Grab große Mengen Aspergillus flavus (Grünschimmel) Sporen und deren hochgiftiges Stoffwechselprodukt Aflatoxin. Dieser Giftstoff kann allergische Reaktionen auslösen und bei immunschwachen Personen Ohren, Nasennebenhöhlen und Organe wie Magen, Darm, Haut, Lunge oder Nervensystem befallen.

Solche Schimmelpilz-Infektionen bezeichnet man als Aspergillosen. Die Übertragung erfolgt durch das Einatmen von Pilzsporen, die gerne auf der Erde wachsen. Aus diesem Grund dürfen Besucher keine Topfpflanzen mit in Krankenhäuser nehmen. Gesunde Menschen sind aber kaum gefährdet.

Expertenrat zum Thema Schimmel

Für Schwangere ist Schimmelkäse tabu – stimmt das? Das Expertenteam von "gesundheit aktuell" beantwortet drei wichtige Fragen zum Thema Schimmel.

Mehr

Expertenrat zum Thema Schimmel

Für Schwangere ist Schimmelkäse tabu – stimmt das? Das Expertenteam von "gesundheit aktuell" beantwortet drei wichtige Fragen zum Thema Schimmel.

Mehr

Edelschimmel schützt Lebensmittel

Wenn Lebensmittel verschimmelt sind, dürfen sie nicht gegessen werden? Das gilt nicht immer.

Mehr

Edelschimmel schützt Lebensmittel

Wenn Lebensmittel verschimmelt sind, dürfen sie nicht gegessen werden? Das gilt nicht immer.

Mehr

Was gegen Schimmel hilft

Schimmelpilze mögen es modrig und machen vor nichts Halt. Warum sie unserer Gesundheit schaden – und wie wir uns schützen können.

Mehr

Was gegen Schimmel hilft

Schimmelpilze mögen es modrig und machen vor nichts Halt. Warum sie unserer Gesundheit schaden – und wie wir uns schützen können.

Mehr