Vorteile PKV
Vorteile PKV
Vorteile PKV
Sie sind hier: Home

Werden Sie Privatpatient

Wenn Sie als Selbstständiger, Freiberufler oder Arbeitnehmer mit Ihrem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegen, haben Sie die Wahl, ob Sie sich gesetzlich oder privat krankenversichern wollen. Für den Wechsel in die PKV gibt es gute Gründe.

Eine private Krankenversicherung enthält die Leistungen einer gesetzlichen Krankenkasse – und darüber hinaus weit mehr. Die PKV gewährleistet seinen Mitgliedern durch umfangreichere Leistungen eine bessere medizinische Versorgung.
Ein großer Vorteil: Privat Versicherte können selbst entscheiden, von welchem Arzt und in welchem Krankenhaus sie sich behandeln lassen möchten. Zusätzlich genießt man als Versicherter einer PKV bei vielen Ärzten und Zahnärzten den bevorzugten Status eines Privatpatienten. Im Vergleich zu gesetzlich Versicherten erhalten Mitglieder einer privaten Krankenversicherung meist schneller einen Termin und haben kürzere Wartezeiten.
Außerdem können sich Versicherte, die in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen beansprucht haben, einen Teil ihrer gezahlten Beiträge zurückerstatten lassen.

Selbst über den Leistungsumfang entscheiden

Statt sich die Leistungen vom Gesetzgeber vorschreiben zu lassen, haben privat Versicherte mehr individuelle Wahlmöglichkeiten und können sich zwischen verschiedenen Tarifen und Tarifkombinationen entscheiden. Je nachdem, welche Absicherung Ihnen besonders wichtig ist, können Sie beispielsweise gezielt Leistungen für eine Chefarztbehandlung, die Unterbringung im Einbettzimmern bei einem Krankenhausaufenthalt oder einen Teil der Kosten für Zahnersatz absichern.

Gesetzlich versichert und trotzdem mehr Leistungen erhalten

Private Zusatzversicherungen helfen dabei, den Versicherungsschutz den eigenen Bedürfnissen anzupassen, auch dann, wenn Sie in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bleiben. Falls etwa das Thema Zahnersatz für Sie relevant ist, bietet die Union Krankenversicherung (UKV) mit den Tarifen ZahnPRIVAT Kompakt, ZahnPRIVAT Optimal und ZahnPRIVAT Premium umfangreiche Leistungen ergänzend zu den gesetzlichen Zahlungen an.
Die wichtigsten Vorteile einer privaten Krankenversicherung zusammengefasst:
  • Pofitieren Sie beim Arzt und Zahnarzt von der meist bevorzugten Behandlung als Privatpatient.
  • Sie können frei wählen: Zu welchem Arzt Sie gehen und in welchem Krankenhaus Sie behandelt werden möchten.
  • Durch einen höheren Leistungsumfang genießen Sie eine bessere medizinische Versorgung.
  • Ihren Versicherungsumfang können Sie passend zu Ihrem individuellen Bedarf zusammenstellen.
  • Falls Sie keine Leistungen beanspruchen, können Sie sich einen Teil Ihrer Beiträge erstatten lassen.

Der kleine UKV-Ratgeber

PKV: Ständig steigende Beiträge und dadurch im Alter unbezahlbar – stimmt doch, oder?

Das Image privater Krankenversicherungen ist durchwachsen: In jungen Jahren locken die besseren Leistungen, die dann aber im Alter durch hohe Beiträge teuer bezahlt werden müssen. Doch stimmen die gängigen Vorurteile?

Es gilt das Individualisierungsprinzip

Der Versicherungsbeitrag in der PKV wird für jeden Versicherten individuell berechnet. Ausgehend vom jeweiligen Eintrittsalter und Gesundheitszustand des Versicherten sowie dem gewählten Tarif ergibt sich der monatliche Versicherungsbeitrag. Überraschenderweise zahlt man in jungen Jahren oftmals höhere Beiträge als im Alter. Dies liegt daran, dass ein Teil der Beiträge für die gesundheitliche Versorgung im Alter angespart wird.

Alterungsrückstellungen für stabile Beiträge

Die Finanzierung einer privaten Krankenversicherung basiert auf der Annahme, dass die Ausgaben für gesundheitliche Leistungen mit zunehmendem Alter steigen. Um diese höheren Kosten aufzufangen, legt die PKV für jede Versicherungsgeneration einen Teil der monatlichen Beiträge zurück. Diese sogenannten Alterungsrückstellungen helfen dabei, die Versicherungsbeiträge auch im Alter stabil zu halten.