Reisen mit Handicap
Reisen mit Handicap
Reisen mit Handicap
Sie sind hier: Start /Service
Urlaub und damit Erholung vom Alltag ist für alle Menschen unverzichtbar. Wer einen Pflegebedürftigen betreut, hat eine solche Auszeit meist besonders nötig. Aber nicht nur die Angehörigen können dabei neue Kraft tanken, auch den Pflegebedürftigen tut Abwechslung gut und sorgt für neue Kraft.
Ein gutes Pflegehotel bietet Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen den Service eines klassischen Hotels mit Wellness-Angeboten und Vollpension. Darüber hinaus muss ein Pflegehotel weitere Leistungen zur Verfügung stellen, die beim Urlaub mit Pflegebedürftigen entscheidend sind: Eine barrierefreie Ausstattung, Hilfsmittel wie Rollatoren und Notrufsysteme sowie zumindest optional den professionellen Service eines Pflegedienstes.
Es gibt aber auch Häuser, die das Angebot einer 24-Stunden-Pflege bereithalten. Wer ein gutes Pflegehotel sucht, sollte darauf achten, dass die Kombination von Urlaubsort, Freizeitangebot, Hotel und Pflege stimmt und alle Reisenden auf ihre Kosten kommen – in Form von Aktivitäten für die pflegenden Angehörigen und in Form der Versorgung für die Pflegebedürftigen.

TOP 5 – Beliebte Reiseziele mit ambulanter Pflege

  • 1. Bad Bevensen in der Lüneburger Heide

    Die Region: Der Kurort und das Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen in der Lüneburger Heide bieten beste Voraussetzungen für einen erholsamen und gesunden Urlaub. In der Stadt findet man verwinkelte Gassen mit schönen, alten Fachwerkhäusern, eine Kirche, ein Kloster, das an ein Schloss erinnert und die bekannte Jod-Sole-Therme. Der weitläufige Kurpark und Fußgängerbrücken über die Ilmenau verbinden das Kurviertel und die Altstadt. Infos zum Ort: bad-bevensen.de
    Das Hotel: Das rollstuhlgerechte „Heidehotel“ befindet sich im Kurgebiet unmittelbar am Waldrand, zum Kurpark und zur Jod-Sole-Therme sind es etwa 800 Meter und zur Innenstadt etwa 1,2 Kilometer. Das Hotel verfügt über rollstuhlgerechte Standard-Doppelzimmer, Einzel- und Doppelzimmer, letztere teilweise mit Balkon. Im Ort befindet sich ein ambulanter Pflegedienst, der gegen Aufpreis und nach vorheriger Absprache hinzu gebucht werden kann. Infos zum Hotel: heidehotel-bad-bevensen.de
  • 2. Herzberg in Brandenburg

    Die Region: Seit 2001 wurde in Rheinsberg ein spezielles Angebot an Urlaubs- und Erholungsangeboten für Menschen mit Behinderung geschaffen. Das berühmte Schloss Rheinsberg ist für Rollstuhlfahrer zugänglich, der Bahnhof ermöglicht Rollstuhlfahrern die Anreise per Bahn. In den vergangenen Jahren haben sich hier vor Ort zunehmend Anbieter auf Dienstleistungen spezialisiert, die Menschen mit Behinderung einen erfüllten Urlaub ohne Barrieren ermöglichen. Infos zur Region: rheinsberg.de
    Das Hotel: Das „Traumhaus“ befindet sich in Herzberg, einer mittelalterlichen Kleinstadt, direkt am Ufer der Schwarzen Elster. Die Anlage ist komplett barrierefrei und zeichnet sich durch eine komfortable Architektur aus. Ein Farbkonzept hilft bei der Orientierung in Etagen, Fluren und Zimmern. Insgesamt stehen zwölf rollstuhlgerechte Doppelzimmer und acht barrierefreie Familienzimmer mit Balkon zur Verfügung. Betreuungs- und Pflegepersonal sowie diverse Hilfsmittel und Fahrdienste können arrangiert werden, ein 24-Stunden-Notrufservice im Haus bietet Sicherheit rund um die Uhr. Zudem gibt es in Herzberg ein Dialysezentrum. Infos zum Hotel: elsterpark-herzberg.de
  • 3. Hohwachter Bucht an der Ostsee

    Die Region: Die Hohwachter Bucht in Schleswig-Holstein zeichnet sich durch ihre Abgeschiedenheit, die Unberührtheit ihrer Landschaft und ihre adlige Tradition aus - noch heute an den Gütern und Herrenhäusern in der Region zu erkennen. Die Strände der Ostseeküste sind teilweise kilometerlang gesäumt von einem Dünengürtel, immer wieder geschützt durch Steilküsten. Infos zur Region: hohwachterbucht.de
    Das Hotel: In Hohwacht befindet sich das am Waldrand gelegene, teilweise barrierefreie Inklusionshotel „Das bunte Kamel“. Der Ostseestrand und der idyllische Ortskern des Ostseebads sind nur wenige Minuten entfernt. Das gemütliche Familienhotel verfügt über rollstuhlgerechte Doppelzimmer mit getrennten Betten. Hauseigene Hilfsmittel wie Pflegebett und Personenlifter gibt es gegen Gebühr. Im Ort befindet sich ein ambulanter Pflegedienst, der gegen Aufpreis und nach vorheriger Absprache gebucht werden kann. Infos zum Hotel: das-bunte-kamel.de
  • 4. Middelkerke, Belgien

    Die Region: Der belebte Urlaubsort Middelkerke liegt an der belgischen Nordseeküste in der Provinz West-Flandern. Der Ort verfügt über die meisten Strandkilometer Belgiens und soll im Durchschnitt die meisten Sonnenstunden an der belgischen Nordseeküste haben. Infos zur Region: middelkerke.org
    Das Hotel: Von der „Ferienanlage Mittelpunkt“ aus kann man die Nordsee sowie die rollstuhlgerechte Strandpromenade mit zahlreichen Geschäften und Restaurants in etwa 500 Metern erreichen. Nach Oostende sind es zehn Kilometer. In der Umgebung des Hauses gibt es zahlreiche rollstuhlgerechte Freizeitangebote. Die moderne, barrierefreie Unterkunft wurde speziell auf die Bedürfnisse von Gästen im Rollstuhl und Reisenden mit Pflegebedarf abgestimmt. Zahlreiche Hilfsmittel können kostenlos hinzugebucht werden. Ambulante deutschsprachige Pflege sowie Physiotherapie und Arztservice sind auf Anfrage und gegen zusätzliche Gebühren möglich. Infos zum Hotel: runa-reisen.de
  • 5. Maleme auf Kreta

    Die Region: Die größte griechische Insel Kreta hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, von Naturphänomen über historisch bedeutende Stätten der Antike bis hin zu paradiesischen Stränden. Infos zu Kreta: fremdenverkehrsamt.com
    Das Hotel: In Maleme, einem Küstendorf an der Nordwestküste Kretas, befindet sich das „Eria Resort“. Es ist das erste Urlaubshotel in Griechenland, das speziell für Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen gebaut wurde. Die Anlage ist für Rollstuhlfahrer in allen Bereichen befahrbar. Alle Doppelzimmer und Suiten sind mit zwei Einzelbetten ausgestattet, von denen jeweils eins elektrisch verstellbar ist. In allen Zimmern gibt es außerdem Aufrichthilfen und Notrufsysteme. Vor Ort befinden sich ein ambulanter Pflegedienst, Ärzte, Krankenschwestern und Physiotherapeuten. Diese nicht deutschsprachigen Dienstleistungen können auf Anfrage und gegen Extrakosten gebucht werden. Infos zum Hotel: runa-reisen.de

Reisen kann für neue Energie sorgen

Eine ganze Reihe von Veranstaltern hat sich mittlerweile vor allem auf Reisen mit Pflegebedürftigen spezialisiert. Karl B. Bock beispielsweise war vor zwölf Jahren Mitbegründer von runa-reisen.de, zunächst ein Spezialanbieter für Rollstuhlfahrer. Heute hat das Unternehmen mit Sitz im westfälischen Steinhagen Ziele in 17 europäischen Ländern im Portfolio. „Die meisten unserer Kunden, das muss man ganz klar sagen, machen Urlaub in Deutschland“, so Bock. Reisen könne beim Pflegebedürftigen und beim Angehörigen ganz neue Energien freisetzen: „Es entstehen positive Erlebnisse und Bilder, die meist noch lange nach Ende des Urlaubs nachwirken.“ Oft würden in Pflegehotels auch neue Kontakte und Freundschaften entstehen. „Gerade, wenn der Alltag mit einem Pflegebedürftigen schon eine große Herausforderung sei, sollte man sich diese Auszeit gönnen. Auch bei geringem Budget gibt es entsprechende Möglichkeiten bei wohnortnahen Angeboten“, betont Karl B. Bock.“ Der Pflegebedürftige sollte im Übrigen von vornherein in die Planung involviert sein.

TOP 5 – Beliebte Reiseziele mit Angeboten inklusive 24-Stunden-Pflegedienst

  • 1. Goslar im Harz

    Die Region: Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands und liegt im Drei-Bundesländer-Eck von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Herzen des Mittelgebirges liegt Goslar. Die alte Kaiserstadt ist heute eine lebhafte Stadt mit malerischen Gassen und Plätzen und lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart ein. Infos zur Region: goslar.de
    Das Hotel: Die „GDA Residenz Schwiechelthaus“ befindet sich in zentraler, aber dennoch ruhiger Lage mitten in Goslar. Das Gebäudeensemble besteht aus historisch bedeutenden Fachwerkhäusern und modernen Ergänzungsbauten. Die gesamte Anlage ist rollstuhlgerecht, alle Einrichtungen sind mit Aufzügen erreichbar. Duschstühle sind vorhanden, außerdem gibt es einen 24-Stunden-Notruf im Bad und im Schlafzimmer. Eine Assistenz bei der Pflege bis hin zur Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger kann hinzugebucht werden. Infos zum Hotel: gda.de
  • 2. Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald

    Die Region: Entlang der Rench schmiegt sich der kleine Kur- und Wanderort Bad Peterstal-Griesbach in das obere Renchtal. Der Kneipp-Kurort ist ein staatlich anerkanntes Mineral-und Moorheilbad. Von Bad Peterstal-Griesbach ist man in nur 20 Minuten an der Alexanderschanze im Nationalpark Schwarzwald. Infos zur Region: bad-peterstal-griesbach.de
    Das Hotel: Das „GesundheitsHotel“ in Bad Peterstal-Griesbach ist vollständig stufenlos erbaut. Die rollstuhlgerechten Einzel- und Doppelzimmer sowie die Appartements sind mit erhöhten Betten ausgestattet. Auf Wunsch können Pflegebetten bereit gestellt werden. Das Hotel verfügt über einen hauseigenen ambulanten Pflegedienst und einen Apothekenservice. Die pflegebedürftige Person kann in der Tagespflege oder Kurzzeitpflege betreut werden. Infos zum Hotel: dasbadpeterstal.de
  • 3. Bad Homburg v.d. Höhe im Taunus

    Die Region: In der Kreis- und Kur­stadt Bad Homburg er­le­bt man ein be­son­de­res Flair. Gepf­leg­te Tra­di­tio­nen und Zeug­nis­se des eins­ti­gen Fürs­ten­ba­des mi­schen sich mit mo­der­nem Le­ben und ni­ve­au­vol­ler Kul­tur. Die Bä­d­er­ar­chi­tek­tur der Jahr­hun­dert­wen­de, der denk­mal­ge­schütz­te Kurpark und das Landgrafenschloss mit dem Weißen Turm prä­gen das Bild der ro­man­­ti­schen Alt­stadt. Infos zur Region: taunus.info
    Das Hotel: Das „Domizil am Schlosspark“ liegt vis-à-vis des Schlossparks und auf in der Nähe der Altstadt. Die Fußgängerzone mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten und abwechslungsreicher Gastronomie ist etwa zehn Fußminuten entfernt. Wellnessangebote wie Taunustherme oder Seedammbad am nahegelegenen Kurpark laden zu Erholung und Entspannung ein. Das Haus ist ein modernes, rollstuhlgerechtes Hotel mit individuellem Pflegehotelservice. Bei Bedarf steht ein ambulanter Pflegedienst rund um die Uhr zur Verfügung. Infos zum Hotel: gda.de
  • 4. Benidorm, Spanien

    Die Region: Benidorm ist ein Badeort an der berühmten Costa Blanca in der Region Valencia in Spanien. Aus dem winzigen Fischerdorf der 1960er Jahre ist heute ein beliebtes Urlaubsziel am Mittelmeer geworden. Entlang der beiden breiten Sandstrände Playa de Levante und Playa de Poniente befinden sich palmengesäumte Uferpromenaden. Infos zur Region: infocostablanca.com
    Das Hotel: Das „Pflegehotel Ciudad“ befindet sich in den grünen Hügeln von Benidorm, etwa zehn Fahrminuten vom Ortszentrum und dem Strand Levante entfernt. Zum Flughafen sind es ca. 40 Minuten Fahrtzeit. Das Pflegehotel ist Teil eines Areals, das speziell für Senioren und Pflegebedürftige konzipiert wurde. Es stehen eine therapeutische Abteilung und eine Arztpraxis zur Verfügung. Alle Ebenen im Haupthaus sind über Fahrstühle bequem erreichbar. Es gibt zehn rollstuhlgerechte Einzel- und Doppelzimmer. Infos zum Hotel: runa-reisen.de
  • 5. Olympische Riviera, Griechenland

    Die Region: Die Olympische Riviera beherbergt einen der schönsten Strände Griechenlands. Sie liegt östlich des sagenumwobenen Olymps, des höchsten Gebirge des Landes. Die Olympische Riviera ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Kulturinteressierte können archäologische und historische Stätten im Hinterland besichtigen. Infos zur Region: wikivoyage.org
    Das Hotel: Die „Villa Sevasti“ liegt inmitten von Olivenhainen, Feigenbäumen und Weinreben. Der Flughafen Thessaloniki ist etwa 80 km entfernt, der nächstgelegene Strand ist in rund sechs Kilometern erreichbar. Das Hotel wurde speziell für Rollstuhlfahrer konzipiert. Alle Zimmer sind daher rollstuhlgerecht und bieten Meer- und Bergblick von den eigenen Terrassen. Auf Anfrage und gegen Gebühr wird im Hotel deutschsprachige Pflege von examinierten Fachkräften angeboten. Infos zum Hotel: runa-reisen.de

Checkliste: Mit dieser Vorbereitung klappt die Pflege im Urlaub

Reistipps Reisen mit Handicap

LESETIPP: Auszeit vom Pflegealltag – so geht´s

Sie möchten als pflegender Angehöriger Urlaub machen – alleine oder gemeinsam mit Ihrem Pflegeschützling? Wir zeigen Ihnen hier, welche finanziellen Hilfen es aus der Pflegeversicherung gibt und wie Sie Verhinderungspflege wie auch Kurzzeitpflege beantragen.

Jetzt lesen

LESETIPP: Urlaub von der Pflege

Seit vier Jahren kümmert sich Maria Westphal um ihren Mann Peter – 24 Stunden täglich. Eine Aufgabe, die viel Kraft und deshalb auch Auszeiten erfordert. Was die meisten pflegenden Angehörigen gar nicht wissen: Sie haben Anspruch auf Urlaub von der Pflege und bekommen dafür Unterstützung aus der Pflegepflichtversicherung.

Jetzt lesen

LESETIPP: Reisen als Pflegebedürftiger

Gerade pflegebedürftige Menschen gehen eher selten auf Reisen. Die Hürden und die Kosten scheinen oft zu hoch, es mangelt an Zeit und Energie, eine solche Reise zu organisieren. Dabei haben die positiven Aspekte bedeutsamen Einfluss auf insbesondere die geistige Verfassung von kranken und pflegebedürftigen Menschen. So auch auf die von Steffen Löw, der seit einem Autounfall querschnittsgelähmt ist und im Rollstuhl sitzt.

Jetzt lesen