presse
presse
presse
Sie sind hier: Home

13.01.2015

Privatpatient bei Naturheilverfahren

Immer mehr Menschen legen Wert auf Naturheilkunde und Alternativmedizin als sanfte Ergänzung zur Schulmedizin. Der Zusatztarif NaturPRIVAT der UKV - Union Krankenversicherung AG und der Bayerischen Beamtenkrankenkasse AG, Krankenversicherer der öffentlichen Versicherer und der Sparkassen-Finanzgruppe, bietet gesetzlich Krankenversicherten ab jetzt die richtige Absicherung dafür.

NaturPRIVAT ersetzt 80 Prozent der erstattungsfähigen Aufwendungen (bis zu einem Rechnungsbetrag von 1.250 Euro pro Kalenderjahr) für ambulante naturheilkundliche und alternative Heilbehandlungen durch Ärzte und Heilpraktiker, inklusive Heil-, Arznei- und Verbandmittel. Dazu gehören zum Beispiel Chiropraktik, Osteopathie und traditionelle chinesische Medizin. Besonderer Vorteil: Er berücksichtigt alle Untersuchungs- und Behandlungsmethoden des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (außer Psychotherapie) und das umfangreiche Hufeland-Verzeichnis für alternative Heilmethoden. NaturPRIVAT eignet sich auch besonders für junge Familien, die bei einfachen Kinderkrankheiten gern Alternativen zur Schulmedizin suchen.
Eine Umfrage des Instituts für neue soziale Antworten (INSA) im November 2014 unter 2.030 Arbeitnehmern ergab, dass 69 Prozent die Absicherung von Heilpraktikerleistungen wichtig ist. Doch meist müssen GKV-Versicherte die Kosten selbst tragen, wenn sie einen Heilpraktiker, Homöopathen oder alternative Heilmethoden in Anspruch nehmen wollen. Eine der ganz wenigen Ausnahmen betrifft die Akupunktur: Sie steht als Therapie für einige wenige Krankheitsbilder im Leistungskatalog.
Der monatliche Beitrag für NaturPRIVAT liegt bei 16,93 Euro für Erwachsene (20 - 49 Jahre). Die einfache Gesundheitsprüfung umfasst nur wenige Fragen; es gibt keine Wartezeiten. NaturPRIVAT kann ab Ende Januar auch online über www.ukv.de abgeschlossen werden.
Der Konzern VKB ist bundesweit der größte öffentliche Versicherer und unter den Top Ten der Erstversicherer. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte er Beitragseinnahmen von insgesamt 7,25 Mrd. Euro (vorläufig). Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg tätig; im Krankenversicherungsgeschäft zusammen mit den anderen öffentlichen Versicherern bundesweit. Der Konzern VKB ist mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet und hat rund 6.800 Beschäftigte, davon über 400 Auszubildende.
Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer

Telefon: (0 89) 21 60-30 50
Telefax: (0 89) 21 60-30 09
claudia.scheerer@ukv.de

Pressefoto in Druckqualität

Claudia Scheerer

Leitung Unternehmens­kommunikation, Pressesprecherin

Claudia Scheerer

Telefon: (0 89) 21 60-30 50
Telefax: (0 89) 21 60-30 09
claudia.scheerer@ukv.de

Pressefoto in Druckqualität