ratgeber-pflege-pflegefall
ratgeber-pflege-pflegefall
ratgeber-pflege-pflegefall
Sie sind hier: Service / Pflege-Ratgeber

Die Kosten für die Pflege in Deutschland sind hoch. Auf den ersten Blick erscheinen Pflegeheime im Ausland als gute Alternative. Viele zieht es deshalb nach Spanien, Osteuropa oder sogar nach Asien. Damit sich der Schritt lohnt, ist ein genauer Vergleich der Leistungen wichtig. Für kürzere Reisen bieten Pflegehotels die passende Lösung.

Genaue Vergleiche lohnen sich

Wer im Alter auswandern möchte, muss viele Dinge beachten. Das gilt besonders für die Pflege im Ausland. Denn die Angebote unter­scheiden sich stark und können versteckte Kosten er­zeugen.
Innerhalb der EU-Länder und in die Schweiz ist ein Umzug relativ einfach möglich. Hier erhalten Sie das Pflege­geld und unter bestimmten Umständen auch einen Teil der Sachleistungen. In anderen Ländern besteht in der Regel kein Anspruch auf Leistungen aus der Pflege­­versicherung.
Prüfen Sie deshalb, ob die Pflege im Ausland tat­sächlich günstiger ist. Egal, ob bei einem kürzeren oder längeren Auslands­aufenthalt: Pflege­bedürftige oder deren Angehörige sollten vorab die Pflege­kasse kontaktieren.

Beispiel: Pflege in Asien

Thailand zählt zu den bekanntesten Ländern mit Pflege-Angeboten und Seniorenresidenzen im asiatischen Raum. Auch die Philippinen bauen das Angebot an Pflegeeinrichtungen aus. Ein Schwerpunkt ist die Demenz-Betreuung. Viele Einrichtungen genießen einen guten Ruf. Die Pflegeleistungen sind günstig, die Kosten werden aber nur im Einzelfall von der Pflegekasse übernommen.

Beispiel: Pflege in Asien

Thailand zählt zu den bekanntesten Ländern mit Pflege-Angeboten und Seniorenresidenzen im asiatischen Raum. Auch die Philippinen bauen das Angebot an Pflegeeinrichtungen aus. Ein Schwerpunkt ist die Demenz-Betreuung. Viele Einrichtungen genießen einen guten Ruf. Die Pflegeleistungen sind günstig, die Kosten werden aber nur im Einzelfall von der Pflegekasse übernommen.

Pflege-Ratgeber | Pflege im Ausland | Pflege in Asien

Pflegehotels – Gemeinsame Erholung vom Alltag

Auch für kürzere Aufenthalte im Ausland gibt es inzwischen gute Angebote. Reiseveranstalter haben auf das wachsende Interesse an Reisen für pflegebedürftige Menschen reagiert. In spezialisierten Pflegehotels können Sie sich alleine oder gemeinsam mit Ihren Angehörigen erholen.
Gute Pflegehotels klären bereits im Vorfeld, welcher Pflegebedarf besteht. Neben barrierefreien Räumen können sie so auch Hilfsmittel wie Pflegebetten, Duschrollstühle oder Rollatoren bereitstellen. Geschulte Mitarbeiter sorgen für ein wertschätzendes Umfeld – manche Hotels haben sogar einen eigenen Pflegedienst.
Ein Pflegeurlaub wird von der Pflegekasse unterstützt – Jedoch nur im Rahmen der Verhinderungspflege. Die Pflegeperson vor Ort muss also verhindert sein, so dass die Pflege von Dritten übernommen wird. Als Verhinderungspflege werden dabei 42 Tage lang die Pflegekosten in Höhe bis zu 1.612 Euro übernommen. Einen Eigenanteil zahlen Sie nur für die Hotelkosten wie Unterkunft, Verpflegung und Veranstaltungsangebote.

Beispiel: Pflege in Spanien

In Spanien gibt es weniger Pflegeheime. Der Standard der Altenheime und Seniorenresidenzen ist jedoch sehr gut. Dadurch sind Senioren auch im Pflegefall gut versorgt. In Spanien können zudem ausländische Pflegebedürftige Leistungen der spanischen Pflegeversicherung beziehen.

Beispiel: Pflege in Spanien

In Spanien gibt es weniger Pflegeheime. Der Standard der Altenheime und Seniorenresidenzen ist jedoch sehr gut. Dadurch sind Senioren auch im Pflegefall gut versorgt. In Spanien können zudem ausländische Pflegebedürftige Leistungen der spanischen Pflegeversicherung beziehen.

Pflege-Ratgeber | Pflege im Ausland | Pflege in Spanien

Vor- und Nachteile der Pflege im Ausland:

  • niedrigere Pflegekosten durch günstigere Pflegekräfte
  • gute Versorgung und wertschätzender Umgang
  • geringere Lebenshaltungskosten
  • niedrigere Pflegekosten durch günstigere Pflegekräfte
  • gute Versorgung und wertschätzender Umgang
  • geringere Lebenshaltungskosten
  • fehlende Ausbildungs- und Sicherheitsstandards
  • hohe Reisekosten für Angehörige
  • Sprachbarriere und fremde Umgebung
  • fehlende Ausbildungs- und Sicherheitsstandards
  • hohe Reisekosten für Angehörige
  • Sprachbarriere und fremde Umgebung

Das sollten Sie beachten

  • Informieren Sie sich über bestehende Steuer­abkommen und ob Ihre Rente besteuert wird.
  • Prüfen Sie, ob Sie ein Visum für Ihr Wunsch­land benötigen und welche Bedingungen Sie dafür erfüllen müssen.
  • Beachten Sie die Aus­bildung der Mitarbeiter, die Behandlungs­möglichkeiten und die anfallenden Besuchs­kosten für Angehörige.
  • Schließen Sie eine Auslands­reise-Kranken­versicherung ab.
  • Erkundigen Sie sich über notwendige Notfall-Voll­machten, Patienten­verfügungen oder die Rück­führung im Todes­fall.

Wohnen & Mobilität

Für die Pflege in den eigenen vier Wänden müssen viele Voraussetzungen geschaffen werden. Hieran müssen Sie denken:

Mehr zu "Mobilität und Wohnen"

Wohnen & Mobilität

Für die Pflege in den eigenen vier Wänden müssen viele Voraussetzungen geschaffen werden. Hieran müssen Sie denken:

Mehr zu "Mobilität und Wohnen"

Recht & Geld

Pflege ist teuer. Das steht Ihnen zu - als Pflegebedürftiger sowie als Pflegeperson:

Mehr zum Thema "Recht & Geld"

Recht & Geld

Pflege ist teuer. Das steht Ihnen zu - als Pflegebedürftiger sowie als Pflegeperson:

Mehr zum Thema "Recht & Geld"

Richtig abgesichert

Rechtzeitige Absicherung ist Grund-voraussetzung für mehr Selbstbestimmung im Pflegefall. So sorgen Sie am besten vor:

Mehr zum Thema "Richtig abgesichert"

Richtig abgesichert

Rechtzeitige Absicherung ist Grund-voraussetzung für mehr Selbstbestimmung im Pflegefall. So sorgen Sie am besten vor:

Mehr zum Thema "Richtig abgesichert"

Pflegeexperten kontaktieren

Pflege-Experten kontaktieren

 

(06 81) 8 44-30 10
Montags bis Freitags, 8-18 Uhr

Nachricht senden

Pflegeexperten kontaktieren

Pflege-Experten kontaktieren

 

(06 81) 8 44-30 10
Montags bis Freitags, 8-18 Uhr

Nachricht senden