Pflege im Ausland
Pflege im Ausland
Pflege im Ausland
Sie sind hier: Home

Pflege im Ausland

In Deutschland sind die Kosten für Pflege und Betreuung hoch – das umfasst sowohl die ambulante wie auch die stationäre Pflege. In anderen Ländern sind die anfallenden Pflegekosten oft deutlich geringer. Kein Wunder, dass für viele Pflegedürftige der Lebensabend im Ausland zunehmend attraktiver erscheint.

Bevor die Koffer gepackt werden, ist allerdings genau zu prüfen, ob die Pflege im Ausland tatsächlich günstiger ist. Derzeit haben laut Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) deutsche Pflegebedürftige im In- und Ausland nicht den gleichen Leistungsanspruch. Während für die Pflege in Deutschland ein Recht auf die durch die Pflegepflichtversicherung gewährleistete Grundversorgung besteht, gibt es im Ausland teils nur das niedrigere Pflegegeld. Und das fällt oft nur halb so hoch aus wie die gesetzliche Grundversorgung. Letztlich muss der Versicherte im Ausland einen höheren Anteil an den Pflegekosten selbst tragen als in Deutschland. Somit kann die vermeintlich günstigere Pflege im Ausland unterm Strich sogar teurer ausfallen als in Deutschland.

Vor jedem Auslandsaufenthalt die Kasse informieren.

Egal, ob bei einem kurzen oder längeren Auslandsaufenthalt, Pflegebedürftige oder deren Angehörige sollten vorab die Pflegekasse kontaktieren. Machen Sie sich schlau, welche Kosten Ihr Versicherer trägt und was Sie selbst übernehmen müssen. Die Informationen sind wichtig, um entscheiden zu können, ob Sie die Pflege im Ausland finanziell stemmen können.

Leistungen der UKV im Ausland

Reiseanbieter haben auf das wachsende Interesse an Auslandsreisen für Pflegebedürftige reagiert. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl spezieller Pflege-Reisen und Pflege-Hotels. Und auch die Union Krankenversicherung (UKV) hat sich auf Ihre Wünsche stärker ausgerichtet. In den privaten Pflegezusatzversicherungen PflegeOPTIMAL und PflegePREMIUM erhalten Versicherte europaweit die abgesicherten Pflegeleistungen. Solange der Wohnort also im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz liegt, erhalten Sie das bei der UKV abgesicherte Pflegetagegeld im Pflegefall.
Falls Sie überlegen, sich außerhalb Europas pflegen zu lassen, vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch. Unsere Experten informieren Sie unverbindlich, welche Leistungen Sie im Pflegefall in welchem Land erwarten können.

Der kleine UKV-Ratgeber

Überwintern im Ausland

Menschen werden heute immer älter. Dank der medizinischen Versorgung und gesundheitlicher Vorsorge bleiben viele Rentner und Senioren fit bis ins hohe Alter. Und was in jungen Jahren oft fehlt, kann im Alter ausgiebig genossen werden: Zeit. Die freie Zeit nutzen viele ältere Menschen zunehmend, um zu verreisen. Getreu dem Motto: „Raus aus dem wintergrauen Deutschland“ – überwintern immer mehr Langzeiturlauber im Süden.
Bei aller Urlaubsfreude ist es dennoch notwendig, sich Gedanken über Ihre Absicherung im Ausland zu machen. Falls Sie auf Reisen zum Arzt oder ins Krankenhaus müssen, kann es sein, dass die Gesetzliche Krankenversicherung nicht alle anfallenden Kosten abdeckt. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ermöglicht, dass Sie im Ausland die notwendige professionelle medizinische Versorgung erhalten und nicht auf den Kosten sitzenbleiben.
Was Sie beim Überwintern im Ausland beachten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.